Sie sind hier: Startseite / Biologisch-Dynamisch / Biodyn. Buchempfelungen
1.7.2016 : 10:01 : +0200
Biodynamische Buchempfehlungen

(nur verfügbare Bücher, Stand 4/2014)

Bücher mit * gibt es direkt bei uns im Verlag Lebendige Erde,

alle anderen im Öko-Buchversand Baerens & Fuss http://www.baerfuss.de oder im Buchhandel

 

Einführendes

Was ist biologisch-dynamische Landwirtschaft?

Nikolai Fuchs: Verlag am Goetheanum CH-Dornach 2010, 56 S., 5,- €

Auf 40 kleinen Seiten erläutert Nikolai Fuchs die wesentlichen Aspekte Biologisch-Dynamischer Landwirtschaft für interessierte Laien. Keine Darstellung von Richtlinien etc., sondern das, worum es dabei eigentlich geht. Geschichte, Idee, Maßnahmen und positive Begleiterscheinungen dieser Landwirtschaftsrichtung werden anschaulich und kurz dargestellt, häufig gestellte Fragen werden am Schluss beantwortet. Ein Büchlein nicht nur für den Hofladen.

Agrikultur für die Zukunft

Biodynamische Landwirtschaft heute. 90 Jahre Landwirtschaftlicher Kurs Koberwitz;

Ueli Hurter (Hg.), Verlag am Goetheanum Dornach, Schweiz, 288 S, 28,00 Euro

Biodynamische Landwirtschaft ist weltweit verbreitet: in diesem Buch geben verschiedene Autoren einen Überblick über Historie, Ideen und Praxis von Kompost bis Ernährung, von Züchtung bis Bienenhaltung, von Sozialgestaltung bis Forschung: das Bild einer lebendigen und inspirierenden Bewegung.

Für Praktiker

Leitfaden zur biologisch-dynamischen Landwirtschaft

FIBL/ VEREIN FÜR BIOLOGISCH-DYNAMISCHE

LANDWIRTSCHAFT (HRSG.), FiBL (CH) 2002, 115 S., 36 €, www.fibl.org

Loseblattordner zur Einführung in die biologisch-dynamische Praxis von Grundgedanken über Ackerbau, Präparate und Viehhaltung, kurz und von Praktikern.

Umstellung auf Ökolandbau

SATTLER, F./Schmidt, R./Friedmann, G., Ulmer Verlag 2004, 142 S., 24,90 €

Zum Start in die Umstellung, aktuell und von einem erfahrenen Praktiker und Autor, einem biologisch-dynamischen Berater und einem Demeter- Imker geschrieben. Mit Kapiteln zum Biologisch-dynamischen Landbau und zur Ökologischen Bienenhaltung.

Grundzüge eine Pflanzenernährung des Ökologischen Landbaus *

Edwin Scheller: Ein Fragment, Verlag Lebendige Erde, Darmstadt 2013, ca. 160 S., 25 €

Der 2006 gestorbene Agrarwissenschaftler Edwin Scheller hat die Landwirtschaft um zwei Erkenntnisse bereichert: Die löslichen Nährstoffvorräte sind immer nur eine tagesaktuelle Momentaufnahme Und: Pflanzen können sich über das Zusammenwirken mit dem Bodenleben Nährstoffe zum Teil selbst erschließen – aktive Nährstoffmobilisierung. Damit hat er vor allem der Düngungsfrage im System des Ökologischen Landbaus ein erklärendes Fundament gegeben, nebst Forschungen zur Humusqualität oder zu Phosphor. Ergänzt um einige Fachartikel zu Schellers Forschungsthemen forschte, wie Biogas oder Aminosäuren im Humus ergänzt stehen seine Erkenntnisse gebündelt der Fachwelt zur Verfügung. Vorm Düngungsbegriff bis zum praktischen Umgang mit Nährstofffragen.

Mehr zum Buch ...

Linienzucht mit Kuhfamilien*

von Ton Baars, Gernot Schmidt, Michael Olbrich-Majer (Hrsg.), Lebendige Erde, Darmstadt, 2005, 162 Seiten, 19,50 €,

Anregungen für eine ökologische Züchtung bei Rindern, die mit eigener Stierhaltung und Natursprung bäuerlich realisiert werden kann. Verschiedene Autoren vermitteln die biologisch-dynamischen Grundlagen sowie Erfahrungen und Beispiele aus der Praxis. Die beiliegende DVD stellt mit dem Film “Die Stärke des eigenen Systems” am Beispiel von zwei niederländischen Betrieben das Prinzip der Linienzucht in Kuhfamilien vor.

Mehr zum Buch ...

Anleitung zur Anwendung der Biologisch-Dynamischen Feldspritz- und Düngerpräparate*

C. v. Wistinghausen/Scheibe/Heilmann/E.v. Wistinghausen/König, Hrsg. Forschungsring,

Verlag Lebendige Erde, 4. Aufl. 2012, 104 S., 10,00 €

Wie wendet man die biologisch-dynamischen Präparate in der Praxis an? Welche Geräte braucht man, wie richtet man die Abläufe optimal ein, wo kommen sie in den Komposthaufen, zu solchen Fragen gibt das Büchlein (Arbeitsheft Nr. 2) ausführliche Anleitung.

Mehr zum Buch ...

Anleitung zur Herstellung der Biologisch-Dynamischen Präparate*

C. v. Wistinghausen/Scheibe/E.v. Wistinghausen/König, Hrsg: Forschungsring, Verlag Lebendige Erde, 4. Aufl. 2007, 104 S., 10,00 €

Wie und woraus stellt man die biologisch-dynamischen Feldspritz- und Kompostpräparate her? Geräte und praktische Tipps zu Herstellung und Lagerung werden in diesem Arbeitsheft (Nr. 1) anschaulich erläutert.

Mehr zum Buch ...

Für den Garten

Biogärtnern. Der Grundkurs.

Peter Berg: Franckh-Kosmos Verlags GmbH Stuttgart 2013, 192 S., 19,99 Euro.

Da freut sich der Hausgärtner, der erfahren biodynamische, weil er sehen kann, was der Profi empfiehlt und der Anfänger, weil hier Schritt für Schritt erklärt, wird worauf es ankommt: und das geht beim Boden los! Saatbettbereitung, Pflanzerde, Kompostbereitung (sogar für den Balkon), biodynamische Präparate und Mulchen, Säen, Pikieren und Umpflanzen – das volle Programm inklusive Stärken der Pflanzen mittels Jauchen, Tees und Nützlingseinsatz geht. Saisonarbeiten mit Pflanzvorschlägen, Saatgutgewinnung und Ernten und viele Tipps mehr - gut zum praktischen Einstieg ins Hausgärtnern, und Biodynamisches gut erklärt.

Kompost im Garten

von Krafft von Heynitz, Ulmer, 5. Auflage, 2000, 119 Seiten, 9.90 EUR, In diesem praktischen Ratgeber wird in verständlicher Sprache und illustriert mit vielen Fotos Schritt für Schritt der Weg zu gutem Kompost aufgezeigt. Angefangen mit theoretischen Grundlagen der Kompostierung erhält der Leser wichtige Informationen zur Planung, Anlage und Pflege des Kompostplatzes, zu benötigten Geräten und der Anwendung des Komposts, sowie zum Einsatz der biologisch-dynamischen Kompostpräparate.

Der erfreuliche Pflanzgarten

Pfeiffer, Ehrenfried E. , Riese, Erika

Verlag am Goetheanum, CH- Dornach, 11. Aufl. 1994, Kt., 168 S., zahlr. Abb., 14.00 €

Ein handlicher Leitfaden des biologisch-dynamischen Gärtnerns, mit Hinweisen zu Handwerkszeug, biodynamischen Präparaten, Kompostbereitung, Fruchtfolge und Mischfruchtanbau sowie Anleitungen zu vielen Gartenkulturen.

Gemüse- und Blumensamen aus dem eigenen Garten

von Ingeborg Haensel, RotaMedia, 3. Auflage, 2006, 72 Seiten, 7,50 €

Die Autorin bewirtschaftet seit fast 40 Jahren ihren Garten auf biologisch-dynamische Weise. Sie gibt in dieser Broschüre ihre Erfahrungen zur Saatgutgewinnung bei über 90 Gemüse-, Kräuter- und Blumenarten weiter. Der Aufsatz “Heilpflanzen-Präparate zur Pflege der Dauerfruchtbarkeit der Böden” von Franz Lippert sowie eine Liste zur Keimfähigkeit verschiedener Samen schließen sich an.

Biologisch-dynamisch wirtschaften im Gewächshaus

von Heinz Grotzke, Verlag Freies Geistesleben, 1992, 135 Seiten, 14,50 €

Professionelle und private Gewächshausgärtner finden in diesem Buch solide Ratschläge und die anregende Erkenntnistiefe eines Autors, der seit Jahrzehnten als biologisch-dynamisch wirtschaftender Gärtner und Dozent von Fortbildungskursen tätig ist. Anschaulich und gut verständlich werden die bewährten Verfahren, auch im Hinblick auf die Anwendung der biologisch-dynamischen Präparate geschildert.

Tiere in der Landwirtschaft

Lehrbuch der anthroposophischen Tiermedizin

Hrsg: Jörg Spranger, Sonntag-Verlag Stuttgart, 2007, 227 S., ISBN: 978-3-8304-9142-2, 59,95 €.

Der Schweizer Tierarzt Jörg Spranger beschreibt in seinem Buch ausführlich den Zusammenhang zwischen erkrankten Haustieren Ganzheitliche Tierheilkunde heißt, Krankheit ist mehr als nur die Abwesenheit von Gesundheit und die beeinflusst bei Nutz- und Haustieren vor allem der Mensch. Einführend geht der Autor auf die Grundlagen der anthroposophischen Medizin ein. Im Teil 2 (Tierwesenskunde) stellt er einzeln die Tierarten Pferd, Rind, Schaf, Ziege, Schwein, Hund und Katze mit ihren Besonderheiten dar. In Teil 3 werden arttypische Krankheiten geschildert und komplementäre Therapieansätze erläutert, im Licht der entsprechenden Begleitumstände. Nicht nur für Tierärzte, sondern auch für Halter von Haus- und Nutztieren.

Homöopathie und Mastitis

Sybille Maurer: Praktiker-Leitfaden Mastitis. Klassische Homöopathie. 48 S. A4, Eichenhof Verlag Bischhausen 2011, Bezug über die Verfasserin für 18;- Euro zzgl. Versand

Einen Leitfaden für Praktiker hat die ehemalige Demeter-Bäuerin Sybille Maurer erarbeitet. Tierhaltung ohne Antibiotika, das geht mit Vorbeugung, Früherkennung und rechtzeitigen Maßnahmen. Die verschiedenen Arten der Mastitis werden charakterisiert, anschließend homöopathische Behandlungsstrategien und Mittel dargestellt, samt Fallberichten und Praxisbeispiele.

Kühe verstehen

Martin Ott: Kühe verstehen. Eine neue Partnerschaft beginnt. Faro im Fona Verlag CH 5600 Lenzburg 2011, 174 S., zahlreiche Farbfotos, 31,90 Euro, ISBN 978-3-03781-033-0

Der Schweizer Demeter-Bauer Martin Ott wohnt nimmt seine Leser mit auf kurze Spaziergänge in die Welt des Landwirts und seiner Beziehung zur Kuh, betrachtet Klauen, Augen oder die Verdauung. So zwischen aufmerksamer Verhaltensbeobachtung und agrarkulturell- biodynamischer Reflektion vermittelt er einen Zugang zum Wesen des Rinds, nebst einer Menge Wissen. Das Buch lebt auch von seinen großformatigen Fotos, die, meist im Detail Nähe herstellen zum Tier. Ott´s Kuhleben – eine gelungene Hinführung zum Rind, nicht nur für Landwirte oder Schweizer.

Kälber bei der Milchkuh?

Muttergebundene Kälberaufzucht in der Milchviehhaltung, FiBL-Merkblatt 1575, 20 S., 7,00 Euro, ISBN 978-3-03736-207-5, www.fibl.org oder demeter e.V..

Rat und gute Beispiele gibt das neu erstellte FiBL- Merkblatt zu Muttergebundenen Kälberaufzucht in der Milchviehhaltung. Erfahrungen von sieben, vor allem biodynamischen, Betrieben und der Rindviehzuchtgruppe des Schweizer Vereines für biologisch-dynamische Landwirtschaft flossen hier mit ein. Denn eine zunehmende Zahl von Betrieben hinterfragt die sofortige Trennung von Kalb und Kuh nach der Geburt.

Ernährungsfragen

Anthroposophische Ernährung

Petra Kühne: Anthroposophische Ernährung. Lebensmittel und ihre Qualität.

Arbeitskreis für Ernährungsforschung, Bad Vilbel 2008, 180 S. 15,80 €

Den Menschen und seine Ernährung aus anthroposophischer Sicht nimmt die Autorin und Ernährungswissenschaftlerin zum Ausgangspunkt, um die verschiedenen Gruppen und Qualitäten unserer Lebensmittel vorzustellen. Mit etwas Kulturgeschichte angereichert und anthroposophischen Gesichtspunkten gewürzt, werden so die Bedeutung, aber auch die Unterschiede der Lebensmittel von Fetten und Ölen bis hin zu Genussmitteln oder Salzarten verständlich.

Was essen wir eigentlich?

Praktische Gesichtspunkte zur Ernährung auf geisteswissenschaftlicher Grundlage

von Dr. med. Otto Wolff, Praxis Anthroposophie 44, 2.Auflage 1998, 144 Seiten, 8,90 €

Der Autor, bekannt durch seine Naturgemäße Hausapotheke, macht auf anschauliche Weise verständlich, was ein Nahrungsmittel ausmacht. Ob Rohkost, Milchprodukte, Fette, Zucker oder Fleisch, ob es die Frage nach vegetarischer Ernährung oder das Cholesterin-Problem, in jedem Falle ist man nach der Lektüre urteilsfähiger.

Gesund mit Demeter

Von Dr. med. Fritz Spielberger, Baier Verlag Crailsheim 2004, 132 Seiten, 19,80 €

Der Arzt und Pharmazeut beschreibt den Zusammenhang zwischen biologisch-dynamischem Landbau, Qualität der Pflanzen und Wesensgliedern des Menschen. Die verständliche Darstellung des Demeter-Qualitätsansatzes legt den Schluss nahe, dass biologisch-dynamische erzeugte Lebensmittel optimal für den Menschen sind. Im zweiten Teil des Buches geht es knapp und einführend um typische "Zivilisationskrankheiten" und ihre Beziehung zur Ernährung. Ernährungsempfehlungen sind beispielhaft skizziert und ein erstes Verständnis des Krankheitsprozesses wird möglich.

Milch und Milchprodukte heute *

Was macht die Milch zum Lebensmittel? Aspekte zur Demeter-Milch

A. Beck, P. Kühne, F. Sattler,

Hrsg: Arbeitskreis für Ernährungsforschung/Forschungsring, 1998, 56 S., 3,- €

Wie entstehen Sauermilchprodukte? Was füttern Demeter Bauern? In diesem Buch kommen Qualität und Zusammensetzung der Milch, Milchverarbeitung, Gesundheitswirkungen sowie anthroposophische Aspekte aus Sicht der Landwirtschaft und der Ernährung zur Sprache.

Qualität und Sicherheit von Bioprodukten - Lebensmittel im Vergleich

Thomas Alföldi et al, FiBL, 2006, 24 Seiten 6 EUR,

Sind Biolebensmittel besser und gesünder als konventionelle Lebensmittel? Vergleich konventioneller mit Bio-Lebensmitteln bei Inhaltsstoffen Gesundheitswert Aspekte zu Genusswert, Verarbeitung und Auswirkungen der Produktion auf die Umwelt. Fundierte Basisinformation.

Was ernährt unsere Kinder?

Dr. Petra Kühne, Verlag Gesundheit aktiv anthroposophische Heilkunst e.V. (1999) Broschüre, 24 S., ISBN: 3-926444 40 1, ca 5 €

Zeitgemäße Ernährungskultur zwischen Natur und Labor

Dr. Petra Kühne, Hrsg. Forum Zeitfragen. Menon Verlag Heidelberg 2000, 50 S.,

ISBN: 3-921132-16-9, 5,60 €

Ernährungsrundbrief

Vierteljahreszeitschrift des (anthroposophischen) Arbeitskreises für Ernährungsforschung

Bezug (Jahresabo 18 €) : www.ak-ernaehrung.de bzw. Niddastr. 14, 61118 Bad Vilbel

Ein anderer Blick auf Naturvorgänge

Der Mensch und die Bienen*

Michael Weiler Verlag Lebendige Erde, 2. Auflage, 2000, 104 S., viele Fotos und Abb., 15,00 €

Was zwischen Blütenbesuch und Honiggenuß liegt, das bleibt dem Menschen verborgen. Michael Weiler ist Imker und Lehrer, erfahrener Beobachter und genauer Erzähler. Er nimmt den Leser mit zu seinen Bienen und berichtet von all dem, was es dort zu beobachten und zu erleben gibt.

Mehr zum Buch ...

Grundgesten im Pflanzenreich. Beobachtungen an Bäumen und Blüten*

Von Dietrich Bauer, mit Zeichnungen von Barbara Hanneder, Verlag Lebendige Erde 2008, 124 S.

24 ,- €

Der biodynamische Gärtner und Züchter Dietrich Bauer lässt uns, unterstützt durch die feinen Pflanzenzeichnungen die formenden Kräfte und Gesten nachempfinden und verstehen, die in den dargestellten Blütenpflanzen und Bäumen wirken. Naturerkenntnis an Wachstum und Gestalt der Pflanze, goetheanistisch, von Grundkräften, Gesten und Stoffen im Pflanzenreich bis zu Gruppen einheimischer Bäume.

Mehr zum Buch ...

Auf den Spuren der biologisch-dynamischen Präparatepflanzen

Lebensorgane bilden für die Kulturlandschaft, von Bockemühl, J. und Järvinen K., Verlag am Goetheanum CH-Dornach, 2005, 154 S., 19 €

Natur im Lebenszusammenhang verstehen, ihre Pflanzen und Lebensräume, dazu leitet dieses Buch am Beispiel der biologisch-dynamischen Präparatepflanzen an. Was die Stimmung einer Landschaft oder die Bildegeste einer Pflanzen mit Heilkraft und deren stofflicher Grundlage zu tun haben und wie dies mittels Präparaten für die Landwirtschaft genutzt wird, das wird hier verständlich.

Zur Vertiefung

Rudolf Steiners Kurs für Landwirte

von Wolfgang Schaumann, SÖL, 1996, 160 Seiten, 7.50 €

Eine Einführung in Steiners Kurs „Geisteswissenschaftliche Grundlagen zum Gedeihen der Landwirtschaft“, der die Grundlage der biologisch-dynamischen Landwirtschaft bildet. Zum Einstieg oder zum Selbststudium gut geeignet, erläutert der Autor verständlich sowohl die Verständnisgrundlagen als auch jeden der acht von Steiner 1924 gehaltenen Vorträge.

Biologisch-dynamische Landwirtschaft in der Forschung *

Hrsg: Forschungsring für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise e.V. und Universität Kassel-Witzenhausen

200 Seiten, 2001, 14,80 €

Dieses Buch aus der aktuellsten Forschung zur biologisch-dynamischen Landwirtschaft bereichert Praktiker wie Forscher. Zehn Wissenschaftler geben einen Einblick in die fachlichen Grundlagen und Quellen dieser vielfältigen Landwirtschaftsweise: von Gesundheit bis Gentechnik, von Züchtung bis Rhythmen, von Ökonomie bis Landschaftsentwicklung: Umrisse für ein Leitbild einer anderen Landwirtschaft.

Mehr zum Buch ...

Das Lebendige in der Landwirtschaft *

Schritte zum Verständnis der biologisch-dynamischen Grundlagen

Verlag Lebendige Erde 2002, , 176 Seiten, 16 €

Schaumanns Betrachtungen zur Tierwesenskunde, zum Zusammenhang von Boden, Pflanze und Qualität und zu erkenntnistheoretischen Grundlagen des Biologisch-Dynamischen ermöglichen eine Einführung in den Umgang mit dem Lebendigen, der ein anderes Denken, über die mechanischen Kategorien von Ursache und Wirkung hinaus erfordert. Das Wesen von Gesundheit und Lebensprozessen ist das Kernthema, das mit Erläuterungen zu Steiners Landwirtschaftlichem Kurs endet.

Mehr zum Buch ...

Biologisch–Dynamisch im Dialog. Impulse, Kritik, Perspektiven. *

Hrsg.: M. Olbrich-Majer & Forschungsring e.V., 2008, 176 S., ISBN 978-3-941232-00-6, 12,90 €

In Interviews, Gesprächen und Aufsätzen wird der Beitrag der Biologisch-Dynamischen Landwirtschaft zu gesellschaftlichen Fragen beleuchtet, von Landbau bis Wissenschaft und Markt. Es stellt sich gängiger Kritik (Sekte?) und es berichten Landwirte darüber, was sie am Biologisch-Dynamischen motiviert. Mit Beiträgen von Nikolai Fuchs, Ton Baars, Christian Hiß, Herbert Vogel u.a.

Mehr zum Buch ...

Vertiefung der biologisch-dynamischen Landwirtschaft

Hurter, Markus (Hrsg.): Gedanken, Erfahrungen, Forschungsergebnisse, Verlag am Goetheanum, Dornach 2007, 378 S., 24 €

Warum werden die Hörner für Hornkiesel über Sommer vergraben? Das Buch präsentiert die Ergebnisse eines permanenten Gesprächs zu solchen Themen, das eine Gruppe erfahrener Praktiker fast zehn Jahre gepflegt hat, ergänzt um Fachbeiträge. So geht es um Betriebsindividualität, Düngung, Präparate, Tierhaltung, das Wesen der Pflanzen, Obstbau und Landschaft, auch um Elementarwesen. Viele biodynamische Begriffe, die sonst meist Vorstellung bleiben, werden hier intensiv betrachtet.

Höfe der Zukunft *

Gemeinschaftsgetragene / Solidarische Landwirtschaft (CSA), von Trauger Groh, Steve Mc Fadden: mit Beiträgen von Wolfgang Stränz und Marcia R. Ostrom

Verlag Lebendige Erde Darmstadt 2013, 276 S, 24 Euro,

Der Klassiker zu Gemeinschaftsgetragener/Solidarischer Landwirtschaft auf Deutsch. Bietet Erfahrungen aus 25 Jahren CSA - Solidarischer Landwirtschaft in den USA und Deutschland: Idee und Konzept, Kontext, regionale Vernetzung, Beispiele und Varianten, Erfolgsbedingungen.

Mehr zum Buch ...

Biologisch-dynamische Pflanzenbaugrundlagen *

Methodik und Untersuchungen zur Leitidee des Organismus von Jürgen Fritz

Verlag Lebendige Erde, Darmstadt 2013, 120 S., 20,- Euro

Biologisch-Dynamische Landwirtschaft hat ihre Wurzel im anthroposophischen Bild des Menschen. Der Autor ist den naturwissenschaftlich Wirkungszusammenhängen am Beispiel der biodynamischen Präparate auf der Spur, entwickelt einen neuen Forschungsansatz und präsentiert die Ergebnisse von Exaktversuchen: eine systematische Klärung von Bausteinen des biodynamischen Pflanzenbaus.

Mehr zum Buch ...

Mein Leben mit der biologisch-dynamischen Landwirtschaft

Von Karl Treß, Wiedemann Verlag Münsingen 2007, 84 S., 10 €

Karl Treß, erfahrener Demeter-Landwirt gibt einen kurzen Abriss seiner Lebensgeschichte, knapp und verwoben mit den Schritten und Erfahrungen als biodynamischer Landwirt. Lebendige, anekdotische Schilderung aus dem Alltag eines Bauern vor einigen Jahrzehnten, die anfänglich, aber gekonnt in die Kerngedanken der Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise einführt.

Erforschung des Lebendigen. An den Grenzen herkömmlicher Wissenschaft. *

Hrsg.:Ton Baars, Daniel Kusche, Dagmar Werren, 2009, 288 S., 25 Euro, ISBN 978-3-941232-05-1

Landwirtschaft mit den Kräften der Natur arbeitet wie die biologisch-dynamische Wirtschaftsweise, braucht eine entsprechende Forschung: nicht nur analytisch, sondern im Lebenszusammenhang. Hier werden die Grenzen der üblichen Naturwissenschaften erkenntnistheoretisch diskutiert und es wird gezeigt, welche weiteren Wissenschaftsmethoden nötig sind. Dazu aktuelle Übersichtsbeiträge zur biologisch-dynamische Forschung, von Erfahrungswissenschaften bis Chronobiologie oder Tierzucht.

Mehr zum Buch ...

Biologisch-Dynamische Forschung

von Herbert Koepf, Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 1997, 110 S., 14,90 €

Die Verbreitung und allgemeine Akzeptanz der biologisch-dynamischen Landwirtschaft und der Demeter-Erzeugnisse beruhen auf den Leistungen ihrer Praktiker und ihrer Forschung. Deren Aufgabe ist es, die Prinzipien einer spirituell orientierten Naturanschauung in die landwirtschaftliche Arbeit einzubeziehen. Von den Ergebnissen dieser Forschung wird in diesem Buch berichtet.

Es geht auch anders – Anregungen zum agrarpolitischen Engagement

Nikolai Fuchs: Es geht auch anders. Ein nachhaltiger Lebenstil ist möglich – das Beispiel Landwirtschaft.

Bericht an das Europäische Parlament

Medu-Verlag Frankfurt 2010, 216 S., 16,95 €

Der Autor hat für Demeter-International die Arbeit in Brüssel koordiniert und zieht nun in einem persönlichen Buch Resumée: Man kann etwas ändern! Rinderwahn, Salmonellen, Klimawandel, Hungersnöte: delegieren „nach oben“ reicht heute nicht, um die Probleme, die Landwirtschaft für die Gesellschaft aufwirft, zu lösen. Basis wäre ein sachgerechtes Bild von Landwirtschaft – die eben typischerweise keine Industrie ist. Wo sie dazu gemacht wird, fangen die Probleme an. Leitbild des Autors ist die kulturelle Qualität Europas, die Würde von Mensch und Kreatur, die in einer multifunktionalen und am besten ökologischen Landwirtschaft ihren Ausdruck findet. Dieses Bestreben wird dadurch, dass konventionelle Landwirtschaft für ihre negativen Folgen nicht aufkommen muss und durch den Trend zu administrativ-technischen Lösungen für eine Kontroll-Landwirtschaft konterkariert. Fuchs beschreibt seine Erfahrungen und Gedanken zu Agrarkultur, Bio-Ökonomie, Hygiene, Bio-Umstellung, Konsum und Politik in erfrischend positivem Geist, Ermunterung zu mehr Kultur statt zu mehr Kontrolle.

Biologisch-Dynamische Forschung

Herbert H. Koepf, Verlag Freies Geistesleben, 1996, 110 S. 14,40 €

Die Verbreitung und allgemeine Akzeptanz der biologisch-dynamischen Landwirtschaft und der Demeter-Erzeugnisse beruhen auf den Leistungen ihrer Praktiker und ihrer Forschung. Sie beziehen Prinzipien einer spirituell orientierten Naturanschauung in die landwirtschaftliche Arbeit ein. Zu den Ergebnissen dieser Forschung gibt dieses Buch einen Überblick.

Der GENaue Blick

Christian Hiß (Hrsg.):Grüne Gentechnik auf dem Prüfstand, Ökom Verlag 2003, 155 S., 16 €

Entzauberung der Grünen Gentechnik mit treffenden Argumenten und Aufsätzen. Wirft in den Beiträgen der verschiedenen Autoren – Landwirte, Natur- und Gesellschaftswissenschaftler - einen kritischen Blick auf den Anspruch der Gentechnik, ihre geringen Erfolge und die Gefahren, die biologisch wie sozial in ihrer Realisierung liegen: Fazit: Gentechnik ist ein Dinosaurier rückwärts gewandter Technologie und bringt nichts für Landwirtschaft und Ernährung. Moderne Landwirtschaft sieht anders aus.

Bedrohte Saat

Manfred Christ (Hrsg.): Bedrohte Saat. Saatgutpflege und der Kampf gegen die Macht der Agrokonzerne

Pforte Verlag Dornach 2010, 326 S., 14,00 €

Vor dem Hintergrund der offensiven Verbreitung der AgroGentechnik diskutieren verschiedene Autoren die Bedeutung dieses bedrohten Kulturgutes in unterschiedichenFacetten: Geschichte der Agrarkultur und deren Umformung zum Agrobusiness, Fakten zu den Versprechungen der Konzerne, Probleme im Saatgutrecht, der Unterschied zwischen Innovation und Fortschritt und gesellschaftliche Konsequenzen des saatgutbezogenen Kontrollanspruchs der Konzerne kommen zur Sprache, und ein biodynamische Züchter. Dabei bietet der Lesestoff eine Reihe neuer Einsichten über die gentechnikkritischen Standards hinaus.

Biodynamic Wines

Monty Waldin: Biodynamic Wines, Mitchell Beazley, Classic Wine Library, London 2004, 515 S, ca. 40,90 €

Ein Überblick, wie und vor allem wo biologisch-dynamisch Reben angebaut und wie biologisch-dynamisch Wein gemacht wird. Nach einer Einführung in die Wirtschaftsweise werden die biodynamischen Winzer nach Anbaugebieten vorgestellt: Schwerpunkt ist Frankreich, aber auch Australien und der erste Weingarten in England sind dabei. Betriebsleiter, Philosophie und Weine werden kurz vorgestellt. Leider nur auf englisch.

Der Wein, die Rebe und die Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise

Nicolas Joly, Verlag Gebrüder Kornmayer, Dreieich 2008, 158 S., 14,95 €

Beginnend mit einer Einführung in den biodynamischen Rebbau, erläuterte der bekannte Winzer in seiner Art Einflüsse auf das Wachstum wie Formkräfte, Schwingungen, biodynamische Präparate und die Wirkungen der Sterne und Planeten.

Elf heilende Pflanzen

Frank Meyer/ Michael Straub: Die magischen 11 der heilenden Pflanzen. Verlag Gräfe und Unzer, München 2011, 192 S., 19,99 Euro, ISBN 978-3-8338-2326-8

Was wirkt bei Johanniskraut oder Brennnessel? Wie stehen die Pflanze in der Natur oder in der Medizingeschichte? Und wie werden sie in der anthroposophischen Medizin genutzt? Diese und andere Fragen beantwortet das Buch des Arztes uns Autors Frank Meyer und des Heilpflanzenexperten der Weleda, Michael Straub. Am Beispiel elf wichtiger Heilpflanzen plus der Mistel werden die Leser so auch in die Pflanzen- und Heilkunde eingeführt, nebst Hinweisen zur Selbstmedikation.

Anthroposophie, Einführendes

Anthroposophische Perspektiven

Hrsg. Manon Haccius, Götz Rehn, DuMont Buchverlag Köln/ Alnatura Bickenbach, 2012, 160 S., ISBN 978-3-8321-9445-1, 24,95 Euro

Anregungen und Gedanken aus verschiedenen, durch Rudolf Steiners Anthroposophie geprägten Praxisfeldern bieten die Autoren dieses Sammelbandes. Vom zentralen Begriff der Freiheit über Wissenschaft und Kunst, Wirtschaft Religion bis zu Landwirtschaft, Pädagogik und Medizin wird an Beispielen Typisches dargestellt oder anhand von Kernbegriffen ein Überblick gegeben wie bei den Beiträgen zu Eurythmie. Eine aktuelle Einführung in das Lebensfeld der Anthroposophie mit Grundinfos zum Wesentlichen, wie z.B. auf den Seiten über Biologisch-Dynamische Landwirtschaft.

Rudolf Steiner. Leben, Gedankenwelt, Impulse

Elisabeth Beringer, Futurum Verlag Basel/Info3 Verlag Frankfurt 2012, 112 S, ISBN 978-3-924391-62-1, 14,80 Euro

Die aktuelle Einführung in Gedanken und Praxis der Anthroposophie und das Werk ihres Gründers Rudolf Steiner. Fasst dich kurz, ist reich bebildert und übersichtlich gestaltet: eine anschauliche Erstlektüre, wenn sich jemand für den Menschen und seine Wirkung hinter und neben der biologisch-dynamischen Landwirtschaft interessiert.

Weiteres

Materialien des Forschungsrings

Abhandlungen zu Einzelfragen der biodynamischen Forschung. Weiter zur Liste ...

Schriftenreihe des Instituts für Biologisch-Dynamische Forschung

Abhandlungen zu wissenschaftlichen Themen: Weiter zur Übersicht ...

Selbstverlage zu Biodynamischem

  • M. Thun Verlag (jährlicher Kalender Aussaattage, div. Bücher) Rainfeldstr. 16, 35216 Biedenkopf
  • Gemeinnützige Landbau-Forschungsgesellschaft, Bauckhof, 21385 Amelinghausen