Sie sind hier: Startseite / Bisherige Themen / 2017 / Ausgabe 2/2017 - Rund ums Fleisch / Initiativen
20.7.2018 : 22:30 : +0200
Initiativen

Kongress Soziale Zukunft

Offenheit wagen. Verantwortung leben. Zusammenarbeit gestalten. So lauten die Untertitel für den Kongress der deutschen anthroposophischen Bewegung vom 15. bis 18. Juni 2017 in Bochum.

 

Welches Potenzial hat Rudolf Steiners Sozialimpuls für aktuelle gesellschaftliche Fragen und die sozialen Nöte unserer Zeit? Flüchtlingskrise, Inklusion, Bildungswesen, Ökolandbau: anthroposophische Initiativen engagieren sich weltweit für eine soziale und nachhaltig ausgerichtete Gesellschaft. Der Kongress im RuhrCongress-Zentrum wird von zahlreichen anthroposophischen Organisationen, darunter dem Demeter e.V. veranstaltet und versteht sich als eine Art Zukunftskonferenz: Vorträge und kurze Exkursionen sollen die Möglichkeit sozialer Gestaltung als mögliche Antworten auf heutige ökologische, soziale und spirituelle Krisen ausloten. Das reicht thematisch von Individualisierung und Gemeinwohl, der wachsenden Ökonomisierung unserer Gesellschaft bis hin zum anthroposophischen Beitrag zu einer spirituell getragenen Sozialpraxis. Und auch ganz Konkretes steht auf dem Programm: Konflikte in Einrichtungen, Selbstverwaltung, Soziale Kunst, Spiritualität im Alltag, Demeter Landwirtschaft. Viele Menschen suchen heute nach einem anderen Miteinander, nach solidarischen Wirtschaftsformen, achtsamer Lebensführung – gerade diese sind dazu eingeladen.

 

www.sozialezukunft.de