Heftübersicht 2/2018

Kartoffeln

Beliebt in der Ernährung, anspruchsvoll im Anbau, die Kartoffel fordert Bio und Demeter-Erzeugern einiges ab. Vom Vorbeugen gegen Krautfäule bis zur Züchtung, von Spezialitäten bis zur Alternativen in der Ernährung lesen Sie in der März-April Ausgabe 2018 von Lebendige Erde, der Fachzeitschrift für Biodynamische Agrarkultur.

Demeter-Heidekartoffeln im Portrait: Die Hofgemeinschaft Arpshof baut ihren Kartoffelbau aus und vermarktet sie selbst verpackt – als regionale Spezialität. Früh legen – früh ernten, das mindert die Krautfäule, wie Ruth Laakmann, Demeter-Landwirtin vom Schanzenhof berichtet. Die Kartoffelkrankheit war auch das Motiv für den niederländischen Bauern Niek Vos, Krautfäule-resistente Sorten zu züchten. Züchter Hartmut Spieß vom Dottenfelderhof stellt die resistente Sorte Novira vor – Testbetrieb am Meer gesucht! Michael Förster vom Eichwaldhof arbeitet optimal mit Vlies und Transfermulch.

 

Demeter-Landwirt Walter Badmann zeigt, worauf es beim Anbau von Pflanzkartoffeln ankommt. Über seine Erfahrungen im Anbau von Süßkartoffeln schreibt Georg Schmälzle von der gleichnamigen Bio-Gärtnerei. Frank Sikora erklärt, wie Haus Bollheim kostengünstig eine Kartoffellagerung im Altgebäude errichtete. Positive Effekte von Kompostgaben zu Kartoffeln stellen Landwirt Thomas Schubert sowie Sara Kuschnereit vom KÖN dar.

 

In der Rubrik Ernährung beschreibt Judith Schake anthroposophische Aspekte der Kartoffel in der Ernährung und stellt Alternativen zur Knolle vor. Wie gesund ist Kaffee? Das fragt Petra Kühne vom Arbeitskreis für Ernährungsforschung e.V. und Uwe Geier vom Forschungsring berichtet über den Empathic Food Test zur Wirksensorik von Lichtyam. Im Kurzportrait steht der Kartoffelfan und Raritäten-Spezialist Peter Glandien von Tartuffli.

 

Den Einfluss der Rangordnung in der Rinderherde und was dies für die Herdenführung bedeutet, erläutert Demeter-Berater Ulrich Mück. Walnüsse aus Deutschland – Potenzial, Anbau und Vermarktung beschreibt Vivian Böllersen, Landwirtin aus Brandenburg. Dietrich Bauer, Gemüsezüchter vom Dottenfelderhof, erläutert die sogenannten Winterkräfte und wie sie für die Züchtung nutzbar gemacht werden können.

 

Biodynamische Anregungen zum Thema Organismus gibt diesmal Ulrich Mück. Die Ausgabe bietet zudem Berichte von Veranstaltungen, Aktuelles aus dem Demeter-Verband, Buch- und Terminhinweise. Für biodynamische Hausgärtner gibt es den aktuellen Demeter-Gartenrundbrief als Beihefter.

 

Lebendige Erde erscheint zweimonatlich und ist die Zeitschrift für biologisch-dynamische Landwirtschaft, Ernährung und Kultur im deutschsprachigen Raum.(Einzelheft 8,00 €, Jahresabo 45 €, Vorzugsabo 35 €).