Heftübersicht 4/2021

Lebensmittel verarbeiten

Worin liegt die Besonderheit der Demeter-Produkte, abgesehen von der biodynamischen Erzeugung der Rohstoffe? Was macht die Lebensmittelverarbeitung nach Demeter-Richtlinien aus und was bieten Demeter-Verarbeiter über gutes Handwerk hinaus? Das und mehr lesen Sie in unserer Juli-August Ausgabe von Lebendige Erde, der Fachzeitschrift für Biodynamische Agrarkultur.

Im Porträt steht dieses Mal die Spielberger Mühle, die seit 1959 Demeter-Getreide verarbeitet und ihre Produkte exklusiv über den Fachhandel vertreibt, übrigens auch für Unverpackt-Läden. Marion Buley, Demeter-Referentin für Milch und Fleisch, schreibt über das Affinieren von Hofkäse. Der Hamburger Koch Sebastian Junge vom Restaurant Wolfs Junge beschreibt im Interview, was Respekt mit der Verwertung des ganzen Tieres zu tun hat. Wie Demeter-Qualität bei Backwarenentsteht, berichtet Demeter-Bäcker Dirk Öllerich vom Hof Klostersee und blickt aufs Leitbild der Demeter-Bäcker. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Demeter-Richtlinien, was sie von EU-Bio unterscheidet und wie sie entstehen.

In der Rubrik Ernährung und Lebensmittel ist die Qualität im Blick: Wir haben Dr. Jasmin Peschke vom Fachbereich Ernährung am Goetheanum zu ihrem Buch „Vom Acker auf den Teller“ interviewt. Dr. Petra Kühne vomArbeitskreis für Ernährungsforschung berichtet in ihrem Beitrag über das Gesundheitspotenzial vonBeeren. Im Verarbeiterporträt geht es um Demeter-Zucker aus Zuckerrüben als Alternative zu Importware aus Zuckerrohr: Susanne Aigner sprach dazu mit der Erzeugergemeinschaft Rebio.

Welche Umwelt- und Klimawirkung hat die Biodynamische Landwirtschaft? Darauf gehen Kurt-Jürgen Hülsbergen und Harald Schmid von der TU München in ihrem Artikel zur Auswertung der Pilotbetriebe ein. Über teilmobile Lösungen für die Hof- und Weidetötung schreibt Lea Trampenau, Beraterin für innovative Schlachtsysteme. Titus Bahner und Stephan Illi erklären, wie die Hofübergabe und -übernahme mithilfe der Kulturland eG gelingen kann.

In der Rubrik Forschung vermittelt ein Autorenteam um Dr. Uwe Geier, welchen Einfluss die Verarbeitung von Getreide auf die Lebensmittelqualität hat. Der Schweizer Fachmann für Biodynamische Präparate Walter Stappung wirft einen persönlichen Blick auf das Thema „Vegan & Biodynamik“.Die Ausgabe bietet zudem Berichte, sowie Buch- und Terminhinweise. Als Beihefter gibt es den aktuellen Demeter-Gartenrundbrief.

 

Wissensgrafiken zum Biodynamischen unter: https://www.lebendigeerde.de/index.php?id=wissensgrafiken

Lebendige Erde erscheint zweimonatlich und ist die Zeitschrift für biologisch-dynamische Landwirtschaft, Ernährung und Kultur im deutschsprachigen Raum.(Einzelheft 8,00 €, Jahresabo 45 €, Vorzugsabo 35 €).