Heftübersicht 5/2022

Schweine

Es gibt sie noch – die Demeter-Schweine. Nicht viele, doch als Resteverwerter passen sie ideal zum Betriebsorganismus. Wie Schweine biodynamisch im Freiland oder Mobil gehalten werden können, worauf bei der Fütterung zu achten ist. und ob sich die Ferkelaufzucht lohnt, lesen Sie in der September-Oktober Ausgabe von Lebendige Erde, der Fachzeitschrift für Biodynamische Agrarkultur.

Für das Porträt waren wir in Unterfranken bei dem Demeter-Hof Dünninger: Hier mästen Claudia und Hans Dünninger jährlich rund 100 Schweine und vermarkten direkt an ihre Kunden. Julia Rupp von den Honhardter Demeter-Höfen berichtet über ihre Erfahrungen zur Freilandhaltung von Mastschweinen. Demeter-Berater Martin Haugstätter wirft gemeinsam mit Ferkelzüchter Dietmar Lober einen Blick auf die Wirtschaftlichkeit der Sauenhaltung. Wie Schweine im Mobilstall gehalten werden können, beschreibt Anna Zeidler vom Bioland-Betrieb Schlehbaumhof. Zur Fütterung von Öko-Schweinen gibt der Agrarbiologe Rudolf Wiedmann einen Überblick.

In der Rubrik Ernährung und Lebensmittel nimmt uns Dominik Schnell von der Emport GmbH mit in die Welt von Caffè Casolo, der exklusiv für Demeter-Höfe geröstet wird. Dr. Petra Kühne vomArbeitskreis für Ernährungsforschung gibt Tipps zur klimafreundlichen Ernährung und Susanne Aigner stellt Demeter-Pflanzendrinks von Voelkel vor.

Die Beiträge der Rubrik Feld und Stall widmen sich den Öko-Feldtagen, der Bio-Schweinetagung und der Frage, ob Weiden durch Mob Grazing als Kohlenstoff- und Wasserspeicher dienen können. Weiterhin geht es um Humuszertifikate – Klimaschutz oder Greenwashing? Und ein Reisebericht gibt Einblicke in das Milchviehmanagement in Südengland.

Im Forschungsbeitrag geht ein Autorenteam um Jürgen Fritz der Wirkung Biodynamischer Präparate auf den Grund und zeigen: Hornmist und Hornkiesel verbessern die Struktur von Weinbergsböden. Marcel Waldhausen gibt in seinem Beitrag 100 Jahre Hornmist neue Impulse zum Präparaterühren.

Ergänzend gibt es Meldungen und Berichte wie z. B. zur Biodynamischen Landwirtschaft als Kulturimpuls von Ueli Hurter, Sektionsleiter am Goetheanum, aus dem Demeter-Verband und der Bio-Branche, sowie den aktuellen Demeter-Gartenrundbrief als Beihefter.

Wissensgrafiken zum Biodynamischen auf unserer Website
https://www.lebendigeerde.de/index.php?id=wissensgrafiken

Lebendige Erde erscheint zweimonatlich und ist die Zeitschrift für biologisch-dynamische Landwirtschaft, Ernährung und Kultur im deutschsprachigen Raum.(Einzelheft 9,00 €, Jahresabo 50 €, Vorzugsabo 50 €).